Schweizer
Media Expertise
seit 1986

PMC

Netflix Boom ungebrochen

Die Quartalszahlen sind beeindruckend, 7 Mio neue Abonnenten, +40% mehr Umsatz und Gewinn verdoppelt. Netflix begeistert nicht nur global, sondern auch in der Schweiz. Innert 3 Jahren hat Netflix seine Nutzerschaft verdreifacht - auf knapp 1 Mio Schweizer. Dies dürfte bei einigen TV Sendern für Bauchschmerzen sorgen.

Auch wenn die globalen Gesamtzahlen beeindrucken, die 119 Millionen Kunden verteilen sich auf die gesamte Welt. Die Hälfte davon sind US Amerikaner. Netflix expandiert schnell und erfolgreich. Inzwischen werden länderspezifische Programme in über 190 Ländern, 9 Sprachen und 22 Untertitelsprachen angeboten. Mit Ausnahme von China, Nord Korea, Syrien und auf der Krim, kann man in jedem Land Netflix nutzen. Netflix investiert gemäss eigenen Angaben im 2018 gegen 8 Milliarden US Dollar in eigene Filmproduktionen.

Knapp 1 Mio Nutzer in der Schweiz

Globalisierte Nutzungsziffern beeindrucken immer. Wenn man sie aufs eigene Territorum runtergerechnet anschaut, relativiert sich einiges. In der Schweiz hat Netflix viele Fans gewonnen. Vor 3 Jahren untersuchte der DigiMonitor der Interessengemeinschaft Elektronische Medien IGEM Netflix zum erstenmal: 5.3% der Schweizer Bevölkerung nutzen Netflix im 2015 mindestens gelegentlich. Inzwischen weisst die unabhängige Studie, für Netflix eine Reichweite von 15,7% aus. Dies entspricht einer Verdreifachung der Reichweite in nur 3 Jahren.

Digital und Globalisierungs-Vorteil

Es seien vorallem die jüngeren Personen der Haushalte mit besseren Einkommen, welche Netflix oft nutzen, erklärt Mediaexperte Sandro Prezzi am SWA Workshop "Digital Challenge". "Es ist beeindruckend, wie schnell Netflix bei den 15-30 Jährigen auf Reichweiten von 30% bis 40% gekommen ist. Und das als Bezahlservice. Solche Wachstumskurven kennen wir sonst nur von Gratisservices und kostenlosen Socialmedia Plattformen". Die werbefreie TV Unterhaltung, die Möglichkeit auf Netflix mehrere Folgen seiner Lieblingsserie hintereinander anzuschauen,  sowie der Zugriff über alle Vektoren (TV Gerät, Computer, Laptop, Tablet und Smartphone) seien wohl die Hauptgründe, welche immer mehr Menschen von Netflix überzeugen.

TV Unterhaltungssender leiden

Die Nutzung von Unterhaltungsformaten am TV wird Netflix weiterhin stark verändern. Am Meisten dürften darunter zukünftig die TV Sender leiden, welche ihr Zuschauer hauptsächlich mit internationalen Serien, Dokumentationen und Filmen locken, ist Prezzi überzeugt. Netflix nutzt den Vorteil des internetgestützten Digitalmediums, der globalisierten Verbreitung und der damit verbundenen Geld- und Datenquellen perfekt. "Die Netflix Macher wissen nicht nur ganz genau, wer was wann anschaut, sondern können die am meisten nachgefragten Formate auch mit den vorhandenen finanziellen Mitteln selber produzieren. Mit der Exklusivität dieser Formate steigt die Attraktivität von Netflix zusätzlich." Für TV Sender mit lokal relevantem Inhalt, News und Gesellschaftsthemen wie Kultur und Politik sieht Prezzi weniger Gefahren durch die Netflix Konkurrenz.

Werbekontaktchancen-Verlust

Für Werbeauftraggeber bedeutet die Verschiebung auf Sender und Umfelder, welche keine Werbeblöcke kennen, ein herber Verlust von wertvollen Kontaktchancen. Ein neues Phenomen der digitalen Medien, der nicht sonderlich überrascht. Dazu aber in einem nächsten Artikel mehr. 

Tags: Online, TV Markt

Media Newsletter

Tragen Sie sich bitte hier für unseren Newsletter ein: